Studentenjob_Kellner
Ein Studentenjob als Kellner kann sehr vielfältig sein.

Studentenjob Kellner: Wie du mit Kellnern dein Studium finanzierst

Kategorie: Jobsuche

Falls du darüber nachdenkst, neben dem Studium zu kellnern, ist das eine gute Idee. Und falls dich die Vorstellung von Tellerbergen, anspruchsvollen Gästen und hysterischen Köchen abschreckt, erfährst du hier, wie du das vermeidest.
Es gibt einige Tricks um die Jobs im Gastronomiebereich zu finden, die richtig Spaß machen und sich nicht nur in Vollzeit, sondern auch in Teilzeit mit dem Studium vereinbaren lassen.
Lies hier, ob kellnern für dich in Frage kommt, was du mitbringen solltest und wie du passende Stellenangebote findest.

Zugegeben, der Studentenjob Kellner hat unter all den Jobs, die einem Studenten zur Auswahl stehen, nicht den allerbesten Ruf. Ein Job in der Gastronomie – ob im Restaurant oder Hotel – wird häufig direkt mit stressigen Schichten, Geschirrbergen und Arbeitszeiten in Verbindung gebracht, in denen der Otto-Normal-Student feiern geht. Oder schläft. Und in der Tat gibt es eine Menge Jobs, die entspannter sind, als der des Kellners.

Aber es gibt auch wenig Jobs, die so viel Spaß bringen, so flexibel neben der Uni machbar sind und deine Gedanken mal auf ganz andere Dinge lenken. Auf den nächsten Gast aus Frankreich etwa, der dich zum Wein befragt. Da kannst du in dem Job mal richtig kreativ werden, etwas, dass du in den Vorlesungen als Vollzeit-Student lieber nicht solltest.

Es gibt also eine Menge Gründe, warum du die Stellenangebote für Kellner genauer unter die Lupe nehmen solltest. Ein Studentenjob als Kellner hat nämlich gegenüber anderen Jobs ganz schön viele Vorteile.

Aufgaben und Fakten. Kellnern im Überblick.

Es gibt drei Dinge, die einen Studenten über ihren nächsten Job immer direkt wissen wollen. Bevor du also das Stellenangebot für einen Kellner automatisch überliest, solltest du erstmal wissen, was da genau auf dich zukommen könnte.

1. Was sind deine Aufgaben als Kellner?

Wichtige Dinge zuerst: was machst du überhaupt in einem Job als Kellner? Kellner haben mehrere Aufgaben, je nachdem wo sie in der Schicht eingesetzt werden.
Hauptaufgabe in diesen Jobs ist meistens die Betreuung von Gästen, egal ob du nun in einem Restaurant oder Hotel arbeitest.

Dazu gehört die Aufnahme von Bestellungen, die Auslieferung der Speisen an den Tisch und das Eingehen auf manche Sonderwünsche der Gäste.
Man denke da an die vegane Pizza „ohne alles“. Aber mit Oliven. Ohne Oliven geht nichts.

Dafür zu sorgen, dass die Gäste sich gut aufgehoben fühlen, ist also eine wichtige Aufgabe und Job des Kellners, um den Ruf des Restaurants nicht zu ruinieren. 

Als Kellner kannst du für verschiedene Jobs eingeteilt werden, zum Beispiel auch dafür, die Ordnung von Tischwäsche, Besteck und Dekoration zu überwachen. Und generell dafür zu sorgen, dass der Gastraum im Restaurant bzw. Hotel sauber und ordentlich aussieht. 

2. Welche Arbeitszeiten hast du in diesem Job?

Schlechte Nachrichten zuerst: die Stellenangebote für Kellner, die kommen und gehen können wann sie wollen, halten sich in Grenzen. Als Kellner sollte man erscheinen, wenn man Schicht hat und diese Zeiten sind, anders als bei einigen anderen Jobs, natürlich fix.

Allerdings hast du natürlich, wenn du nicht in Vollzeit angestellt bist, ein Mitspracherecht bei der Dienstplangestaltung. Der Vorteil am Job des Kellners ist, dass es sich meistens um Zeiten handelt, in denen du sowieso keine Uni hast. Sprich abends oder am Wochenende. Das klingt zwar erstmal blöd, aber dafür hast du während der Vorlesungszeit den Rücken frei von Jobs. Getrenntes arbeiten und studieren kann einige Vorteile haben.

3. Was verdienst du als Kellner?

Natürlich kommt das darauf an, ob du in Vollzeit, Teilzeit oder auf 450 Euro Basis arbeitest. Und, das hast du wahrscheinlich schon geahnt, die Stundenlöhne werden in diesem Job nicht gerade dein Portemonnaie sprengen.

Der Mindestlohn ist natürlich bei allen Stellenangeboten selbstverständlich, liegt vielleicht auch einen bis zwei Euros über der Grenze, 10 Euro/Stunde sind aber meistens maximal drin. Das ist nicht viel. Wäre da nicht das Trinkgeld. Das ist nämlich der Grund, warum Jobs für Kellner doch ziemlich lukrativ sind. An einem guten Tag verdienst du als Kellner so nämlich mehr, als jeder Werkstudent in seinem Job in der benachbarten Bonzenfirma.

Zur Jobbörse

Wo kellnert es sich am besten? Und wie kommt man an diesen Job?

Stellenangebote für Jobs als Kellner findest du in deiner Stadt meistens wie Sand am Meer. Da lohnt sich ein Blick hinter die Kulissen.

Ob du in einem Hotel arbeitest, einem Restaurant oder einem Bistro macht in dem Job nämlich schon einen Unterschied. Und auch, ob du Vollzeit in den Semesterferien arbeiten willst, oder während des Studiums.

Wenn du nach Stellenangeboten als Kellner suchst, gibt es einiges zu beachten: Bei der Wahl des Jobs und deines potenziellen Arbeitgebers solltest du am besten Kundenrezensionen im Internet checken.
Wenn die Freundlichkeit und Sauberkeit hochgelobt wird, ist das auch eine gute Voraussetzung, damit du dich dort wohl fühlst. Und nicht vom ersten Kunden im neuen Job direkt angemeckert wirst.

Hast du also ein gutes Stellenangebot gefunden, solltest du wissen, dass an Bewerbungen für Jobs in der Gastronomie etwas andere Regeln gelten, als für Jobs im Büro. Du hast richtig gute Noten im Studium? Oder kannst Algebra fehlerfrei deinen Kommilitonen erklären? Das ist super, aber hier leider fehl am Platz.

Für den Job als Kellner ist es wichtig, wie stressresistent du bist. Wie gut du Anweisungen umsetzt, im Team arbeitest und wie flexibel du bist. Die Machermentalität sollte bei deiner Bewerbung für das Stellenangebot klar zu erkennen sein.

Du und Kellner? Was du mitbringen solltest.

Du weißt jetzt, was du bei Jobs in der Gastronomie ungefähr verdienst, wo du Stellenangebote für entsprechende Jobs findest, welche Aufgaben auf dich zukommen und worauf du bei der Auswahl deines Arbeitgebers achten solltest. Nun bleibt noch die wichtigste Frage. Fühlst du dich überhaupt geeignet zum Kellnerjob?

Um das herauszufinden, kannst du hier überprüfen, ob du alles mitbringst, was ein Kellner in dem Job so braucht:

  •  Gelassenheit
    Laut Meinungen von Restaurantbesitzern sieht der ideale Kellner nie gestresst aus. Jobs in der Gastronomie bringen häufig eine Menge Hektik und Stress mit sich.
    Du solltest also eher der gelassene Typ sein, um einen hysterischen Gast, einen gereizten Koch oder auch einen angespannten Kollegen mit deiner Ruhe anzustecken. 
     
  • Erinnerungsvermögen
    Dein Gast möchte wissen ob in der Suppe Zwiebeln sind. Oder ob in der Suppe letzte Woche Zwiebeln waren. Oder letztes Jahr. Auch wenn das Letztere ein Extrembeispiel ist, gehört zu einem guten Kellner ein gutes Gehirn.
    Du musst häufig und schnell im Kopf etwas ausrechnen, eine Bestellung weitergeben oder eine Information an die Küche. Ein gutes Gedächtnis ist bei dem Job dein Helfer Nummer 1.
     
  • Haltung
    Von wem bekommst du deine Pasta lieber? Von einem schluffigen Typ, der noch die Hälfte verschüttet? Menschen achten besonders beim Essen vor allem auf Sauberkeit und eine angenehme Umgebung. Und dazu gehört auch ein ordentlicher Kellner.
    Respekt vor den Gästen, deiner Crew und den Speisen ist die wichtigste Voraussetzung für einen guten Kellner.
     

Nicht nur Arbeit, sondern eine Menge Spaß. Die Vorteile des Kellnerns.

Jobs in der Gastronomie haben also zu Unrecht den Ruf des Notnagels. Im Gegenteil kannst du mit Jobs aus diesem Bereich eine ganze Menge Spaß haben und im Umgang mit den Gästen eine Menge lernen.

Das Beste an Jobs in diesen Bereichen ist aber der Abstand zur ganzen Lernerei. Du trainierst dank des Jobs zwar dein Kurzzeitgedächtnis, bekommst aber zu wissenschaftlichen Arbeiten aus dem Studium einen gesunden Abstand. So lässt es sich mit vollem Portemonnaie und frischen Gedanken viel besser in die nächste Vorlesung starten.

Wenn du also in der nächsten Zeit neben einem büromüden Kommilitonen sitzt, dann überleg dir, ob sich ein genauer Blick auf die Stellenangebote für Kellnerjobs nicht vielleicht doch lohnt.


Du bist auf der Suche nach einem Kellnerjob? Zu unseren Jobbörsen auf den stellenwerk-Portalen geht es hier:

Jobs in: Berlin | Bochum | Bonn-Rhein-Sieg | Darmstadt | Dortmund | Düsseldorf | Erlangen-Nürnberg | Göttingen | Hamburg | Koblenz-Landau | Köln | Lübeck | Mainz | Stuttgart


Über die Autorin: Sofia Nelles ist waschechte Digital Native und Masterstudentin an der HAW Hamburg. Sie ist begeistert von fertigen To-Do-Listen, gutem Wetter in Hamburg und Out-of-the-Box Ideen.