innovas GmbH

Werkstudent (m/w/d) im Bereich Gesundheits- und Medizinökonomie

Online seit
13.01.2020 - 17:20
Job-ID
K-2020-01-13-294821
Kategorie
Studentenjobs

Job-Beschreibung

Sie studieren gerade und wollen erste praktische Erfahrungen sammeln bzw. bereits gesammelte Erfahrungen vertiefen? Wir bieten Ihnen neue Herausforderungen und die Möglichkeit ein vollwertiger Teil eines kompetenten Teams zu sein. Neben einer offenen und angenehmen Atmosphäre legen wir besonders Wert auf eine langfristige Zusammenarbeit. Wenn Sie zusätzlich Fan von kurzen Wegen, schnellen Entscheidungen und gutem Kaffee sind, bleibt uns nur eines zu sagen: Willkommen bei der innovas! https://karriere.innovas.de

Was Sie bei uns erwartet:

  • Neue Herausforderungen und die aktive Mitgestaltung eines sich stetig wandelnden Umfelds
  • Ein von Eigenverantwortung geprägter Arbeitsstil
  • Flache Hierarchien und ein Team, das sich durch Offenheit, Vertrauen und Transparenz auszeichnet
  • Volle Integration und Projektverantwortung
  • Die Chance die eigenen Fähigkeiten gewinnbringend einzusetzen
  • Eine gelebte Feedbackkultur
  • Ein von Wertschätzung geprägter Umgang

Anforderungsprofil

Ihre Aufgaben:

Excel ist Ihr Element. Sie kümmern sich um die gesamte Datenorganisation rund um die DRG-Rechnungsprüfung. Von der Datenannahme und -Vorbereitung über die Nachbearbeitung bis hin zur Qualitätssicherung: Sie sind ein gewissenhafter und eigenständiger Datenjongleur. Dabei unterstützen Sie kontinuierlich das Controlling der Projekte und liefern eine wichtige Grundlage zur Faktura.

Was Sie mitbringen sollten:

  • Ein laufendes Studium aus dem Fachbereich Gesundheits- bzw. Medizinökonomie
  • Min. noch 1 Jahr im Studium
  • Sehr gute EDV Kenntnisse

Firmen- und Kontaktdaten

Firmenname
innovas GmbH
Ansprechpartner
Frau Christina Tepasse
Einsatzort
Konrad-Adenauer-Ufer
7
50668 Köln
Deutschland
Telefon
+49 221 39756695
E-Mail
Webseite

Art der Beschäftigung

Werkstudent(in)

Weitere Informationen

Zeitraum der Beschäftigung
unbefristet, ab Montag, 13. Januar 2020