Direkt zum Inhalt

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf | Abteilung Biologische Psychologie des Entscheidungsverhaltens, Institut für Experimentelle Psychologie

Pharmakologische MEG Studie (Aufwandsentschädigung 250-440€)

  • Online seit 31.08.2021
  • 210831-488150
  • Probandensuche

Beschreibung

Die Vorgänge, welche einer Entscheidungsvorbereitung dienen, sowie der Einfluss der Botenstoffe GABA und Glutamat oder des Botenstoffes Acetylcholin auf diese Vorgänge, sind weitgehend unbekannt. Da die Prozesse der Entscheidungsvorbereitung sehr schnell ablaufen und somit schwer von der Handlungsausführung zu trennen sind, müssen besonders moderne Methoden zur Erfassung und Auswertung der elektromagnetischen Aktivität des Gehirns angewendet werden. Sie sind eingeladen, durch Ihre Teilnahme an unserem Experiment diese Grundlagenforschung zu unterstützen.

Die Studie umfasst, neben dem Screening, welches die Aufklärung und Übungen der Aufgaben beinhaltet, drei oder vier Messtermine im MEG-Labor unter anderem mit Verabreichung eines geprüften und sicheren Medikamentes, welches Einfluss auf eines der obenen genannten Botenstoffsysteme nimmt.  Wenn noch kein anatomisches MRT-Bild von ihrem Gehirn vorliegt, folgt zusätzlich eine Messung im MRT-Labor.

Die Untersuchungen werden mit einem Magnetenzephalographen (kurz MEG) durchgeführt, um schnelle zeitliche Veränderungen in den elektromagnetischen Feldern des Kopfes aufzeichnen zu können. Zusätzlich wird mittels eines Magnetresonanztomographen (MRT) ein genaues anatomisches Bild Ihrer Hirnstruktur aufgenommen, um die zuvor aufgezeichneten elektromagnetischen Veränderungen anatomischen Strukturen zuordnen zu können.

Die Aufwandentschädigung beträgt ca. 250€ bei zwei Messterminen und ca. 440€ bei drei Messterminen. Ob zwei oder drei Messtermine durchgeführt werden, hängt von verschiedenen Faktoren ab, sodass diese Entscheidung erst nach Abschluss des Screenings getroffen werden kann.

Bei Interesse können Sie sich unter www.tinyurl.com/HhuMEGStudie eintragen oder eine Mail an folgende Adresse schreiben: studien-jocham@hhu.de

Anforderungsprofil

Vorraussetzungen

- Männlich

-18-35 Jahre

-60-90 kg

-BMI: 18-28

 

Ausschlusskriterien:

-Platzangst

-Metallische Implantate (bei Retainern bieten wir eine Probemessung an, um zu schauen, ob sich der Retainer auf das MEG-Signal auswirkt)

-Psychiatrische oder neurologische Vorerkrankungen

-beeinträchtigte Leber- oder Nierenfunktion

-Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems

-Schilddrüsenfunktionsstörungen

-Geschwüre/Blutungen im Magen-Darm-Trakt

-Glaukom

-Diabetes

-Asthma

-Epilepsie

-Alkoholismus

-Laktoseintoleranz

-Vorgeschichte von bedeutendem Drogenmissbrauch

- mehr als 5 Zigaretten/Tag

Anzeigendaten

Art der Beschäftigung
Honorarbasis
Zeitraum der Beschäftigung
Nach Vereinbarung
Vergütung
mind. 250€
Bewerbungsfristsende
Freitag, 31. Dezember 2021 - 23:59
Bewerbungs-E-Mail
studien-jocham@hhu.de

Kontaktdetails

Hochschule / Einrichtung
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Institut / Einrichtung
Abteilung Biologische Psychologie des Entscheidungsverhaltens, Institut für Experimentelle Psychologie
Standort
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf, Deutschland
Kontaktperson
Frau Marlene Hüsken
E-Mail
studien-jocham@hhu.de

Kontakt

Frau Marlene Hüsken

studien-jocham@hhu.de

Einsatzort

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf | Abteilung Biologische Psychologie des Entscheidungsverhaltens, Institut für Experimentelle Psychologie

Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Deutschland